Home > Aufgaben > Bereich_5 > Naturschutzgebiete
Druckversion

"Jungholz bei Leipheim mit den Landschaftsteilen Donauaue und Naturwaldreservat Jungholz"

KONTAKT
Sachgebiet 51
Tel: (0821) 327-2595
Fax: (0821) 327-12595
E-Mail: Bild: E-mail senden
Anschrift:
Fronhof 10, 86152 Augsburg

Kennzahl 700.26,
Schutzstellung 1.9.1980,
Lkr. Günzburg, Stadt Leipheim,
Fläche: 32 ha,
Naturraum 045 (Donauried) und 046 (Iller-Lech-Schotterplatten),
Topographische Karte TK 50 Blatt 7526.

Teil des FFH-Gebiets 7428-301 "Doanu-Auen zwischen Thalfingen und Höchstädt" und SPA-Gebiets 7428-471 "Donauauen"

Auwald und markant geformter Donau-Leitensteilhang westlich der Autobahnbrücke bei Leipheim. Aufschluß der tertiaren "Kirchberger Schichten" (Meeres-, Brackwasser- und Süßwassermolasse). Teile sind forstliches Naturwaldreservat und dort nicht allgemein zugänglich.
Nordrand des Tertiären Hügellandes mit Übergängen Tal:Schotterplatte, die durch Auenwald, Steilhang- und Schluchtwaldformen bis hin zu Eichen-Hainbuchenwald markiert werden; eingeschlossen ausgedehnte Quell- und Rutschzonen, Altwässer und Verlandungsbereiche.
Nahtlose Lebensraumübergänge und bestausgebildete Hangschlucht- und Leitenwälder an der bayerischen Donau, bemerkenswertes Altwasser-Aubachsystem. Mit den ähnlichen Beständen bei Günzburg bilden sie die einzigen vegetationskundlich eigenständigen Vorkommen von Leitenwäldern auf Molasse im bayerischen Donautal.

Die folgenden Seiten sind nicht barrierefrei Karte

Seitenanfang