Druckversion

5. Integrationspreis der Regierung von Schwaben;
Einladung zur Preisverleihung am 23.10.2012

16. Oktober 2012

Im Rahmen des von der Bayerischen Staatsregierung am 10. Juni 2008 beschlossenen Programms „Aktion Integration“ wird die Regierung von Schwaben auch in diesem Jahr Integrationspreise vergeben, um gelungene Beispiele für erfolgreiche Arbeit auf dem Gebiet der Integration von Migrantinnen und Migranten in unsere Gesellschaft zu würdigen. Das Preisgeld von insgesamt 5.000€ wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen zur Verfügung gestellt.

Regierungspräsident Karl Michael Scheufele

wird am

Dienstag, 23.10.2012, um 14:00 Uhr,
im Rokokosaal der Regierung von Schwaben,
Fronhof 10, Augsburg,

 

die Preise verleihen. Für 2012 wurden vier Preisträger ausgewählt. Der Hauptpreisträger erhält 2.000 € Preisgeld, drei weitere Preisträger je 1.000 €.

1. „Haus International“ und sein Trägerverein in Kempten (Hauptpreisträger)

Bereits seit 30 Jahren engagiert sich der Verein für Integration für ein positives Zusammenleben von zugewanderter und einheimischer Bevölkerung in der Stadt Kempten. Ein wesentliches Anliegen ist dabei die Verbesserung der schulischen und beruflichen Bildungssituation, damit die Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am sozialen, kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Leben und somit die Integration in Deutschland gelingt.

Die vielfältige Arbeit des Vereins umfasst neben Kinderbetreuung auch außerschulische Hausaufgabenhilfe, offene Jugendarbeit, Familien- und Frauenarbeit, die Organisation von Arbeitskreisen sowie Beratung in vielen Lebenslagen.

2. „Integrationstreff in Oettingen“

Das Projekt besteht seit dem Jahr 2007 und wird ehrenamtlich von drei engagierten Frauen getragen. Hauptziel ist es, Frauen mit Migrationshintergrund und dauerhaftem Bleiberecht beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Dank des Einsatzes der Mitglieder ist es erfreulicherweise schon oft gelungen Frauen in Arbeit zu vermitteln.

Neben den regelmäßigen Treffs in der Begegnungsstätte werden auch gemeinsame Freizeitaktivitäten durchgeführt und Feste gefeiert.

Der Integrationstreff leistet mittlerweile einen wichtigen Beitrag zur Integration von Migrantinnen in der Stadt.

3. „BiZ HEPIMIZ Türkisch-Deutsches Magazin für die Region“ aus Augsburg

BiZ HEPIMIZ – übersetzt „Wir Alle“ ist ein türkisch-deutsches Magazin für Augsburg und Schwaben, welches kostenlos an geeigneten Stellen ausgelegt wird. Mit der zweisprachigen Berichterstattung in türkischer und deutscher Sprache ist die Zeitung beispielgebend interessant für türkischsprachige Migranten und deren Kinder aber auch für interessierte deutschsprachige Leser. BiZ HEPIMIZ informiert in solider journalistischer Qualität über politische Ereignisse, kulturelle, soziale und sportliche Veranstaltungen sowie alles Wissenswerte aus der Region.

Ein besonderer Schwerpunkt der journalistischen Arbeit ist dem Themenfeld der Integration gewidmet.

4. „Internationaler Literaturclub“ in Günzburg

Der Internationale Literaturclub ist eine private Integrations- und Kulturinitiative.
Mitglieder wollen Integration fördern, indem sie Prosa und Lyrik der Weltliteratur Menschen mit und ohne Migrationshintergrund nahebringen mit dem Ziel, dass alle am kulturellen Geschehen gleichermaßen teilhaben können.

Die verbindenden Potentiale von Kunst und Literatur sollen dabei einen lebendigen Dialog der Kulturen in Gang zu setzen.

Zum 5-jährigen Bestehen des Literaturclubs im nächsten Jahr sind Jubiläumsveranstaltungen geplant.

Die Kolleginnen und Kollegen der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Wir bitten, vor Ablauf der festgelegten Sperrfrist von einer Veröffentlichung abzusehen.

 

Seitenanfang