Home > Aufgaben > Bereich_2
Druckversion

Bescheinigungen über die Befreiung von der Umsatzsteuer gemäß § 4 Nr. 21 Buchst. a) Doppelbuchst. bb) Umsatzsteuergesetz - UStG - für Leistungen der beruflichen Aus- und Fortbildung

KONTAKT
Sachgebiet 20
Tel: (0821) 327-2294
Fax: (0821) 327-12294
E-Mail: Bild: E-mail senden
Anschrift:
Fronhof 10, 86152 Augsburg

Aus-/Fortbildungsleistungen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft, naturwissenschaftlicher und technischer Berufe, Aus-/Fortbildungsleistungen im heilkundlichen, medizinalfachlichen (pflegerischen, therapeutischen, medizinisch-technischen) und sozialen Bereich (einschließlich jeweiliger Assistenzberufe) sowie von der Arbeitsverwaltung oder dem ESF geförderte Maßnahmen sind von der Umsatzsteuer gemäß § 4 Nr. 21a) bb) UStG befreit.

Gemäß der „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Ausführung des Umsatzsteuergesetzes (Umsatzsteuer-Richtlinien 2005 – UstR 2005)“ vom 16.12.2014, Abschnitt 112 (1), sind berufsbildende Einrichtungen solche Einrichtungen, die Leistungen erbringen, die ihrer Art nach den Zielen der Berufsaus- oder Berufsfortbildung dienen. Sie müssen spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die zur Ausübung bestimmter beruflicher Tätigkeiten notwendig sind. Auf die Rechtsform des Trägers der Einrichtung kommt es nicht an.

Als Antragsteller haben Sie die notwendigen personellen, organisatorischen und sächlichen Voraussetzungen, um einen Unterricht im o.g. Sinne zu bieten, nachzuweisen.

Weitere Hinweise finden Sie im Antragsformular (Vordruck Nr. 20-004).

Kontakt:
Sachgebiet 20
Herr Hanusch
Tel. 0821/327-2210
Fax: 0821/327-12210
E-Mail: alexander.hanusch@reg-schw.bayern.de

Sachgebiet 44
Sonstige Unterrichtsleistungen (Also schulische oder schulverwandte Maßnahmen)
  • Nachhilfe (incl. Lese- und Rechtsschreibschwäche, Dyskalkulie)
  • Musik
  • Ballett/Tanz (incl. Tanzlehrerausbildung)
  • Sprachunterricht (auch Integrationskurse)

 

 

Seitenanfang