Home > Wir für Sie > Uebersicht_Genehmigungen
Druckversion

Arbeitsschutzmanagementsystem OHRIS

OHRIS ist das Managementsystem der Bayerischen Staatsregierung für mehr Gesundheit bei der Arbeit und Sicherheit technischer Anlagen.

Beschreibung

Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, um den Arbeitsschutz in den Betrieben zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten. Ein Grundgedanke von OHRIS ist, dass die Mitarbeiter in erheblichem Maß den Erfolg eines Unternehmens mit bestimmen. Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten fördern deren Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität. Sie tragen in besonderem Maß zu einem positiven Arbeitsklima bei.
Am wirkungsvollsten wird der Arbeitsschutz und die Sicherheit der Beschäftigten mit einem Managementsystem nachhaltig in die Strukturen und Abläufe eines Unternehmens eingebunden. Betriebe, die dies erkannt haben, verknüpfen deshalb ihr Qualitätsmanagementsystem mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem. Sie vermeiden dadurch Störungen im Betriebsablauf, die beispielsweise durch Unfälle, arbeitsbedingte Erkrankungen und Schadensfälle entstehen, und verbessern ihr Betriebsergebnis. Darüber hinaus verbessert OHRIS auch die Rechtssicherheit des Arbeitgebers hinsichtlich seiner Verantwortung gegenüber den Beschäftigten.
Mit der Revision "OHRIS:2005" wurde auch die einfache Integrierbarkeit von OHRIS in vorhandene Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9001:2000 weiter verbessert und das Ergebnis in der Publikation "Das OHRIS-Gesamtkonzept" veröffentlicht. Diese Veröffentlichung bietet in einem Werk alle erforderlichen Hinweise und Hilfsmittel für die Einführung und Anwendung eines betrieblichen Arbeitsschutzmanagementsystems.

Interessierte Unternehmen werden auf Wunsch bei der Einführung eines solchen Managementsystems im Rahmen der Initiative Gesund.Leben.Bayern. durch die Gewerbeaufsicht unterstützt. Nach einer selbstverständlich freiwilligen und kostenfreien Systemprüfung durch die Gewerbeaufsicht können diese Betriebe eine Bestätigung in Gestalt eines OHRIS-Zertifikats erhalten.
Um auch kleine und mittlere Unternehmen zu ermutigen, ein Arbeitsschutzmanagementsystem einzuführen, wird die bereits begonnene finanzielle Förderung zur Einführung von OHRIS in Unternehmen mit 10 bis 250 Beschäftigten fortgesetzt. Das Unternehmen erhält einen einmaligen Zuschuss in Form eines Festbetrags von 5.000 € (im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel) für seine Aufwendungen bei der Einführung des betrieblichen Arbeitsschutzmanagementsystems. Nach der Einführung und Anerkennung des Systems durch die Gewerbeaufsicht kann die Förderung durch das jeweilige Unternehmen beantragt werden.

Weiterführende Informationen zum Arbeitsschutzmanagementsystem OHRIS finden Sie auf der Internetseite des Mit dem folgenden Link verlassen Sie unsere Homepage Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Kontakt: Regierung von Schwaben, Gewerbeaufsichtsamt, Dezernat G3B, Morellstraße 30d, 86159 Augsburg, Tel.: (0821) 327-01, Fax: (0821) 327-2700
E-Mail: gaa@reg-schw.bayern.de

Seitenanfang