Home > Aufgaben > Bereich_3 > Wohnraumfoerderung
Druckversion

Experimenteller Wohnungsbau

KONTAKT
Sachgebiet 35
Tel: (0821) 327-2494
Fax: (0821) 327-12494
E-Mail: Bild: E-mail senden
Anschrift:
Fronhof 10, 86152 Augsburg

Bild: Foto des Wohngebäudes Heinz-Rühmann-Straße in Neu-Ulm

Wohngebäude Heinz-Rühmann-Straße in Neu-Ulm, NUWOG Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm GmbH

Modellvorhaben des Experimentellen Wohnungsbaus

Im Rahmen des Experimentellen Wohnungsbaus werden seit über 25 Jahren Modellvorhaben mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten initiiert und gefördert. Ziel der Modellvorhaben ist es, vor dem Hintergrund demografischer und gesellschaftlicher Veränderungen gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft richtungweisende und innovative Konzepte umzusetzen, die Zukunftsthemen vorausschauend aufgreifen. Bis heute wurden rund 130 Projekte mit etwa 6.000 Wohnungen realisiert und mit über 220 Millionen Euro gefördert.


Weitere Informationen zu Modellvorhaben, Ausstellungen und Veröffentlichungen erhalten Sie auf den Seiten des Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Experimentellen Wohnungsbaus.

Modellvorhaben „EBLW – effizient bauen, leistbar wohnen“

Unter dem Titel "effizient bauen, leistbar wohnen - mehr bezahlbare Wohnungen für Bayern" wurde im Jahr 2015 ein neues Modellvorhaben des Experimentellen Wohnungsbaus ausgelobt. Angesichts der Notwendigkeit, mehr preisgünstigen Wohnraum zu bauen, geht es in diesem Modellvorhaben darum, gezielt nach zeitgemäßen Wohnformen und Bauweisen zu suchen, die es ermöglichen, die Wohnbauflächen optimal zu nutzen und den Wohnungsbau bezahlbarer zu machen.

Nach einem bayernweiten Bewerbungsverfahren wurden zwölf Projekte aufgrund ihrer vielversprechenden Potenziale für das Modellvorhaben ausgewählt. Aktuell befinden sich die Bauvorhaben in der Planungs- oder Umsetzungsphase. Für das Modellvorhaben werden Mittel des Experimentellen Wohnungsbaus im Rahmen der öffentlichen Wohnraumförderung bereitgestellt. In Schwaben werden folgende Pilotprojekte realisiert:

Modellvorhaben „IQ – Innerstädtische Wohnquartiere“

Mit dem Modellvorhaben „IQ - Innerstädtische Wohnquartiere“ wurde der Fokus auf zeitgmäße und bezahlbare Wohnungen gerichtet, die die Bedürfnisse von Familien mit Kindern in besonderem Maße berücksichtigen. Ziel des Modellvorhabens war es, bauliche Konzepte zur Steigerung der Attraktivität innerstädtischer Wohnquartiere für alle Generationen schwerpunktmäßig jedoch für Familien mit Kindern umzusetzen. Damit verbunden war auch die Absicht zur Lebendigkeit der Innenstädte beizutragen.

Zehn Projekte in ganz Bayern mit unterschiedlichen Schwerpunkten wurden in das Modellvorhaben aufgenommen. Zur Umsetzung der Maßnahmen stellte der Freistaat Bayern Mittel des Experimentellen Wohnungsbaus im Rahmen der öffentlichen Wohnraumförderung bereit. In Schwaben wurden folgende Pilotprojekte realisiert:

Modellvorhaben „e% – Energieeffizienter Wohnungsbau“

Im Rahmen des Modellvorhabens „e % – Energieeffizienter Wohnungsbau“ sollten Maßnahmen zur energetischen Optimierung des Wohnungsbaus in der Praxis erprobt werden. Energetisches Ziel des Modellvorhabens war die Unterschreitung der Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2007 um mindestens 40%, wobei die entwickelten Energiekonzepte jeweils die örtlich energetisch wirksamste und gleichzeitig eine ökonomisch vertretbare Lösung darstellen sollen.

An Standorten in ganz Bayern wurden neun Projekte in das Modellvorhaben aufgenommen, die modellhaften Charakter aufwiesen und zugleich die Möglichkeit einer Übertragbarkeit auf vergleichbare Baumaßnahmen eröffneten. Die Förderung der Maßnahmen erfolgte mit Mitteln des Experimentellen Wohnungsbaus im Rahmen der öffentlichen Wohnraumförderung. In Schwaben wurden folgende Pilotprojekte realisiert:

Die Veröffentlichung "e% – Energieeffizienter Wohnungsbau" mit Planungshinweisen für den Geschosswohnungsbau ist kostenlos abrufbar auf der Seite des Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Experimentellen Wohnungsbaus.

Modellvorhaben „WAL – Wohnen in allen Lebensphasen“

Das Modellvorhaben „WAL – Wohnen in allen Lebensphasen“ wurde im Jahr 2005 initiiert, um für die besonderen Anforderungen des altengerechten Wohnens geeignete Antworten zu finden. Zentrale Zielsetzung des Modellvorhabens war es, beispielhafte Wohnkonzepte zu entwickeln, die auf unterschiedliche Weise den demografischen Veränderungen gerecht werden. Angeboten werden sollten anpassungsfähige Lösungen, die für den langen Zeitraum des aktiven Alters Betätigungs- und Kommunikationsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig für eine eventuelle Phase der Betreuung geeignet sind.

Bayernweit wurden zwölf Projekte in das Modellvorhaben aufgenommen und realisiert. Der Freistaat Bayern unterstützte die Umsetzung der Bauvorhaben mit Mitteln des Experimentellen Wohnungsbaus im Rahmen der öffentlichen Wohnraumförderung. In Schwaben wurden folgende Pilotprojekte realisiert:

Die Nachuntersuchung der Pilotprojekte aus dem Modellvorhaben "WAL - Wohnen in allen Lebensphasen" ist kostenlos abrufbar auf der Seite des Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Experimentellen Wohnungsbaus.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für das Modellvorhaben sind der Experimentelle Wohnungsbau des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr und das Sachgebiet Wohnungswesen an der Regierung von Schwaben. Als Bewilligungsstelle koordinieren und lenken wir die Umsetzung der einzelnen Projekte in Schwaben in enger Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohngen, Bau und Verkehr..

Seitenanfang