Home > Aufgaben > Bereich_3 > Wohnraumfoerderung
Druckversion

Wohnraum für Menschen mit Behinderung

KONTAKT
Sachgebiet 35
Tel: (0821) 327-2494
Fax: (0821) 327-12494
E-Mail: Bild: E-mail senden
Anschrift:
Fronhof 10, 86152 Augsburg

Bild: Foto der Wohnanlage Donaublick in Donauwörth

Wohnanlage Donaublick in Donauwörth, Stiftung Sankt Johannes

Förderung des Neu- und Umbaus von stationären Wohnplätzen

Der Freistaat Bayern fördert den Neu- und Umbau von stationären Wohnplätzen. Da Menschen mit Behinderung im geeigneten Wohnumfeld weitgehend eigenständig und selbstbestimmt leben können, müssen stationäre Angebote die besonderen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner beachten. Eine der zentralen Aufgaben betreuter Wohnformen der Behindertenhilfe ist es, ihre Bewohnerinnen und Bewohner dabei zu unterstützen, ein gelingendes Leben zu führen. Es geht um eine umfassende Mitgestaltung von Lebensqualität im Alltag und den jeweiligen Lebensabschnitten. Der Standort soll so gewählt sein, dass eine Eingliederung in die Gesellschaft möglich ist. Neben einem Angebot an sozialen und öffentlichen Einrichtungen ist die Erreichbarkeit der Beschäftigungsstätten wichtig. Die staatliche Förderung beträgt je nach Art der Einrichtung bis zu 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten und erfolgt in enger Abstimmung mit dem Bezirk Schwaben.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie auf den Seiten
Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.

Förderung der Anpassung von Wohnungen an die Belange von Menschen mit Behinderung

Der Freistaat Bayern fördert bauliche Anpassungen in bestehenden Mietwohngebäuden, um Menschen mit Behinderung die Nutzung ihrer Wohnungen zu erleichtern. In Frage kommen z.B. der Einbau von behindertengerechten sanitären Anlagen, von Treppenliften, aber auch Aufzügen oder Rampen für Rollstuhlfahrer Die Förderung erfolgt aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm und umfasst ein leistungsfreies Baudarlehen von bis zu 10.000 Euro, das nach fünf Jahren bestimmungsgemäßer Nutzung erlassen wird.
Voraussetzung ist dabei, dass das Gesamteinkommen des Haushaltes, für den die bauliche Anpassung durchgeführt wird, eine bestimmte Grenze nicht überschreitet.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie auf den Seiten des
Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

Antragstellung und Beratung

Ansprechpartner für die Förderung von stationären Wohnplätzen sind die Sachgebiete Wohnungswesen sowie Soziales und Jugend an der Regierung von Schwaben. Ansprechpartner für die Förderung von baulichen Anpassungen in bestehenden Mietwohngebäuden ist das Sachgebiet Wohnungswesen an der Regierung von Schwaben. Wir beraten Sie bei allen fachlichen, technischen und förderrechtlichen Fragen, unterstützen Sie bei der Antragstellung und begleiten Sie beim Abruf der Fördermittel.

Bauherren mit Projekten auf dem Gebiet der Stadt Augsburg wenden sich bei förderrechtlichen Fragen bitte direkt an die Stadt Augsburg.

Seitenanfang