Home > Aufgaben > Bereich_3 > Wohnraumfoerderung
Druckversion

Mietwohnungen

KONTAKT
Sachgebiet 35
Tel: (0821) 327-2494
Fax: (0821) 327-12494
E-Mail: Bild: E-mail senden
Anschrift:
Fronhof 10, 86152 Augsburg

Bild: Foto der Wohnanlage Auf der Ludwigshöhe in Kempten

Wohnanlage Auf der Ludwigshöhe in Kempten, BSG Allgäu Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Förderung des Neu- und Umbaus von Mietwohnungen

Der Freistaat Bayern fördert den Neubau sowie den Umbau von Mietwohnungen im Bayerischen Wohnungsbauprogramm. Hier wird zwischen einer Einkommensorientierten Förderung (EOF) und einer Aufwendungsorientierten Förderung (AOF) unterschieden. In beiden Modellen besteht die Förderung aus zinsgünstigen Darlehen und einem ergänzenden Zuschuss von bis zu 300 Euro je m² Wohnfläche. Die Einkommensorientierte Förderung wird noch um ein belegungsabhängiges Darlehen ergänzt, aus dessen Zinserträgen ein einkommensabhängiger Mietzuschuss für den Mieter erwirtschaftet wird. Welches Fördermodell die günstigere Wahl darstellt, erläutern wir Ihnen im Rahmen unserer Beratung.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie auf den Seiten des
Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

Förderung der Modernisierung von Mietwohnungen

Der Freistaat Bayern fördert die Modernisierung von Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern mit mehr als zwei Wohnungen im Bayerischen Modernisierungsprogramm (BayMod). Ziele der Förderung sind die Erhöhung des Gebrauchswerts von Wohnraum, die Verbesserung der allgemeinen Wohnverhältnisse, die Energieeinsparung, die Erhaltung und Wiederherstellung der städtebaulichen Funktion älterer Wohnviertel und eine sozialverträgliche Miete nach der Modernisierung. Die Förderung setzt sich aus Darlehen zusammen, die teilweise auf Grundlage der bereits zinsgünstigen KfW-Programme durch die BayernLabo weiter verbilligt werden. Ergänzend wird die Modernisierung mit einem Zuschuss von bis zu 100 Euro je m² Wohnfläche gefördert.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie auf den Seiten des
Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

Förderung der Anpassung von Wohnungen an die Belange von Menschen mit Behinderung

Der Freistaat Bayern fördert bauliche Anpassungen in bestehenden Wohngebäuden, um Menschen mit Behinderung die Nutzung ihrer Wohnungen zu erleichtern. In Frage kommen z.B. der Einbau von behindertengerechten sanitären Anlagen, von Treppenliften, aber auch Aufzügen oder Rampen für Rollstuhlfahrer. Die Förderung erfolgt aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm und umfasst ein leistungsfreies Baudarlehen von bis zu 10.000 Euro, das nach fünf Jahren bestimmungsgemäßer Nutzung erlassen wird.

Voraussetzung ist dabei, dass das Gesamteinkommen des Haushaltes, für den die bauliche Anpassung durchgeführt wird, eine bestimmte Grenze nicht überschreitet.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie auf den Seiten des
Mit dem folgenden Link verlassen die die Homepage
der Regierung von Schwaben Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

Antragstellung und Beratung

Ansprechpartner für die Förderung von Mietwohnungen in Schwaben ist das Sachgebiet Wohnungswesen an der Regierung von Schwaben. Wir beraten Sie bei allen technischen und förderrechtlichen Fragen, unterstützen Sie bei der Antragstellung und begleiten Sie beim Abruf der Fördermittel.

Bauherren mit Projekten auf dem Gebiet der Stadt Augsburg wenden sich bitte direkt an die Stadt Augsburg.

Seitenanfang