Druckversion

Förderung von umwelt- und klimaverträglichen Naturerlebnis- und Naturtourismusangeboten in bayerischen Kommunen (FöRNatKom) (01.10.2018 - 31.12.2021)

Der Freistaat Bayern unterstützt bayerische Kommunen dabei, Tourismus und den Schutz von Umwelt und Natur in Einklang zu bringen und zu entwickeln. Die Förderung bietet Ansatzpunkte für Kommunen, Naturtourismus zu gestalten und mit verschiedenen Bausteinen maßgeschneiderte Lösungen mit Modellcharakter zu entwickeln.

Antragsberechtigte

Die Förderung richtet sich an bayerische Kommunen oder Zusammenschlüsse mehrerer Kommunen nach Art. 17-48 KommZG.

Zweck der Zuwendung

Zweck der Zuwendung ist die Förderung kommunaler Maßnahmen für die Schaffung, den Ausbau und die Weiterentwicklung umwelt- und klimaverträglicher Naturerlebnis- und Natur-tourismusangebote im Rahmen einer naturtouristischen Gesamtkonzeption.

Dies kann umfassen:

Die Fördertatbestände können miteinander kombiniert werden und ergänzen sich gegenseitig.
Isolierte Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen außerhalb eines naturtouristischen Gesamtkonzepts sind von den Richtlinien nicht umfasst. Weitere nicht zuwendungsfähige Ausgaben sind in Nr. 5.3.2. der Richtlinie aufgeführt.

Höhe der Förderung

Die Förderung beträgt insgesamt höchstens 200.000 € je Antragsteller. Bis zum Erreichen dieses Förderhöchstbetrags können mehrere Anträge zu unterschiedlichen Maßnahmen gestellt werden, wobei die Bagatellgrenze für jeden Antrag jeweils 50 000 Euro beträgt.
In der Regel betragen die Fördersätze zwischen 30 und 50 Prozent. Wie hoch die Förderung im Einzelfall ausfällt, richtet sich nach den beantragten Maßnahmen.
Wird eine wirtschaftliche Tätigkeit gefördert, erfolgt die Förderung als Deminimis-Beihilfe bzw. DAWI-de-minimis-Beihilfe.

Förderfähig sind nur für die Erreichung des Zuwendungszwecks erforderliche Ausgaben, die nicht bereits durch den Freistaat Bayern oder Dritte (z.B. Bund, EU) gefördert werden.

Antragstellung bei der zuständigen Bewilligungsbehörde

Zusätzlich zum unten stehenden Antragsformular sind weitere Unterlagen einzureichen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich daher vor Antragstellung direkt an uns.

Ansprechpartnerin:
Katrin Löw-Beer, Tel.: (0821) 327-2433
E-Mail: katrin.loew-beer@reg-schw.bayern.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter

Antragsunterlagen

Mit dem folgenden Link verlassen Sie unsere Homepage Antrag auf Zuwendung

 

Seitenanfang