Dolmetscherdienste; Beantragung einer Förderung für Ausgaben im Rahmen der Beratungstätigkeit der Frauenhäuser und sonstiger Einrichtungen

Der Freistaat Bayern gewährt Zuwendungen zu den Ausgaben für Sprach- und Gebärdensprachdolmetscherleistungen im Rahmen der Beratungstätigkeit der staatlich geförderten Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen und im Rahmen des wohnraumbezogenen Übergangsmanagements mit begleitender psychosozialer Beratung für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen (sogenannte second-stage-Projekte). Darüber hinaus gewährt der Freistaat Zuwendungen zu den Ausgaben für Fortbildungsmaßnahmen.

Stand: 06.10.2020
Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)